Energieberatung für Wohngebäude - Vor-Ort-Beratung

 

 

Neue Richtlinie tritt am 01. Dezember 2017 in Kraft Die Vor-Ort Beratung des Bundes wird ausgeweitet.  Ab dem 01. Dezember 2017 kann die energetische Beratung in Wohngebäuden von einem größeren Kreis qualifizierter Energieberater durchgeführt werden.

Die Zulassungsvoraussetzungen für Energieberater wurden geändert. So können künftig qualifizierte Fachleute aus allen Branchen beraten, sofern sie die hohen Qualifikationsanforderungen erfüllen. Die Beratung erfolgt nach den gleichen Qualitätsmaßstäben wie bisher, d. h. die Anforderungen an die Berater (Aus- und Weiterbildung) sowie die Qualität der Beratung bleiben unverändert. Energieberater informieren die Verbraucherinnen und Verbraucher objektiv und neutral über mögliche Effizienzmaßnahmen und helfen ihnen dabei, Potenziale zu erkennen, Geld zu sparen und Fehlinvestitionen zu vermeiden.

 

Webportal des BAFA

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Energieberatung für Wohngebäude - Vor-Ort-Beratung